Adrian Ionut Buzac

Lothar Koch

Adrian Ionut Buzac gehört zur Spitzenklasse der jungen internationalen Oboisten und gilt als Meisterschüler von Lothar Koch und Günther Passin.
1980 in Kronstadt (Brasov / Rumänien) geboren, erhielt Adrian Buzac seinen ersten Oboenunterricht mit 11 Jahren. Bereits mit 16 Jahren begann er mit dem Studium der Oboe bei Prof. Lothar Koch an der Universität Mozarteum Salzburg, das er dann bei Prof. Günther Passin fortsetzte.

Alfredo Bernardini

Sowohl die erste, als auch die zweite Diplomprüfung bestand er mit Auszeichnung.

Das Bedürfnis, sein Wissen auf einer möglichst breiten Basis zu fundieren, veranlasste Adrian Buzac zu weiterführenden Studien in Instrumental- und Gesangspädagogik, Barockoboe, zum Studium der Musikwissenschaft und schließlich zu seinem PHD Doktoratsstudium (Doctor of Philosophy).

Richard-Strauss-Institut

Neben seinem Studium am Mozarteum besuchte Adrian Meisterkurse für Oboe, Komposition und Barockoboe. Er erhielt darüber hinaus Leistungsstipendien der Universität Mozarteum, der Innsbrucker Festwochen für alte Musik, der Soros Foundation, des Karajan-Centrums Berlin und der Sofie Fohn-Stipendienstiftung.

Ausserdem ist Adrian Ionut Buzac mehrfacher erster Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Er wurde von bedeutenden Dirigenten wie Gustav Kuhn, Dennis Russell Davies und Gustavo Dudamel gefördert.

Gustavo Dudamel

Schon in sehr jungen Jahren sammelte er umfangreiche Orchestererfahrung und ein immenses Repertoire bei Orchestern und Ensembles wie dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Orchester der Tiroler Festspiele Erl (Solo-Oboe 2000 bis 2011), dem Bruckner Orchester Linz, dem Simon Bolivar Orchester Venezuela, der Kammerphilharmonie Salzburg, den Salzburger Chamber Soloists, dem Symphonieorchester Liechtenstein, dem Symphonieorchester Vorarlberg, dem Österreichischen Ensemble für neue Musik OENM Salzburg, dem Ensemble für neue Musik Windkraft Tirol, der Sinfonietta Montfort, dem Wiener Concert-Verein sowie dem Sinfonieorchester und Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg.

Maurice Bourgue

Im Rahmen dieser weitreichenden Orchestertätigkeiten, aber auch mit seinem Bläserquintett "Penta Musica" und als Solist konzertierte Adrian Ionut Buzac in zahlreichen renommierten Konzertsälen wie in der Philharmonie Berlin, im Brahms- und im Schubertsaal des Wiener Musikvereins, im großen Saal des Mozarteums Salzburg, im Concertgebouw Amsterdam, Victoria Hall Genève und viele anderen.

Gemeinsam mit Opernstar Anna Netrebko erhielt Adrian Ionut Buzac die österreichische Staatsbürgerschaft auf Grund bereits erbrachter und noch zu erwartender außerordentlicher Leistungen im besonderen Interesse der Republik. Darüber hinaus wurde er 2005 von der österreichischen Bundesregierung mit dem Ensemble "Penta Musica" zum Österreichischen Kulturbotschafter ernannt.

Hansjörg Schellenberger

Mit "Penta Musica" gewann er auch Stipendien der Yehudi Menuhin-Stiftung Live Music Now, der Gottfried von Einem Musik-Privatstiftung, des Herbert von Karajan Centrums Wien und einen Sonderpreis als bestes Bläserquintett beim Gradus ad Parnassum 2004.

Als im Jahre 2008 die Professur für Oboe am Landeskonservatorium Vorarlberg ausgeschrieben wurde, setzte sich Adrian im Solospiel wie im Probeunterricht gegen starke internationale Konkurrenz durch und ist hier seither sehr erfolgreich als Professor für Oboe und Kammermusik tätig. Daneben ist er aber auch weiterhin ein international in vielen bedeutenden Musikveranstaltungen willkommener und hochgeschätzter Solist und Orchestermusiker.

Karl Leister und Ferenc Bognár

Studenten aus ganz Europa zieht es mittlerweile zu ihm nach Feldkirch. Sie schätzen an Adrian seinen hundertprozentigen Einsatz für seine Schüler ebenso wie seine Fähigkeit, die individuelle Begabung jedes Einzelnen voll zur Entfaltung zu bringen.

Adrian Ionut Buzac ist nicht nur ein exzellenter Musiker sondern auch ein begeisterter und begeisternder Pädagoge, der immer bereit ist, sich mit seiner gesamten Energie und Zeit für seine Studenten einzusetzen.

Freunde und Förderer

Herbert von Karajan Stiftung Berlin
Karajan Centrum-Salzburg
International Salzburg Association
Bundeskanzleramt Sektion Kunst
Bundesministerium für Inneres
Präsidium der Salzburger Festspiele
Land und Stadt Salzburg
Emanuel und Sofie Fohn-Stipendienstiftung
Universität Mozarteum Salzburg
Österreichische Hochschülerschaft
Verein Freunde der Universität Mozarteum
Internationale Stiftung Mozarteum
Rotary Club Salzburg
Lions Club Salzburg und Lungau
Hypo Bank - Salzburg
Oboen-Börse Ulm
Raiffeisen Bank Salzburg
Reeds'n Stuff
Spängler Bank Salzburg
Sparkasse Salzburg
Wüstenrot
Vorarlberger Kraftwerke AG

Prof. Hansjörg Angerer, Prof. Albert Anglberger, MMag. Stephan Amschl und Familie, Prof. Walter Blovsky, Prof. Alois Brandhofer, Prof. Ferenc Bognar, Prof. Peter Csobadi, Dennis Russell Davies, Trude Dickenberger, Dr. Barbara Dobretsberger, Gustavo Dudamel, Doraya Eberle, Klaus und Monika Gerbeth, Dr. Friedrich Gehmacher, Julia Gerner, Prof. Dr. Wolfgang Gratzer, Familie Dr. Greisl, Prof. Dr. Gernot Gruber, Dr. Hans-Albrecht und Beate von Gronau, DDr. Karl Gollegger, Maria Haidinger, Eliette von Karajan, Dr. Christin Kirn, Dir. Mathilde Kleibel, Prof. Gudrun Kroihs, Familie Dr. Krawanja, Markus Kronberger, Dr. Ernst Kronlachner, Familie Lothar Koch, Prof. Dr. Gustav Kuhn, Helmut Lampelmaier, Dr. Helmut und Christine Lang, Christian Leins, Familie Prof. Ernst-Ludwig Leitner, Baronin Maria Anna Mayr Melnhof, Prof. Hertha Mergl, Reinhold Malzer, Ewald Markl, Prof. Wolfgang Niessner, Prof. Günther Passin, Walther Podbelsek, GD Dr. Susanne Riess-Passer, Dr. Sabine Richter, Dr. Helga Rabl-Stadler, Waltraud Renzl, Prof. Elke Saller, Dr. Franz Schausberger, Julia und Willi Scharfetter, Prof. Hanshörg Schellenberger, Gerhard Schmidt, Prof. Dr. Michaela Schwarzbauer, Peter Sigl, Prof. Dr. Franz Viktor Spechtler, Mag. Adrian Suciu, Margit Anna Süß, Götz Teutsch, Dr. Haide Tenner,  Markus Thomasi, Dr. Franz Zaunschirm, Friedrich Urban, Prof. Gerard Verlinden, Dir. Helmut Werndl, Prof. Gerhard Wimberger, Dr. Heinrich Wiesmüller.

Ehrenfreunde

Livia Hollo, Peter Baxrainer, Radu Buzac, Rony Moser, Gundula Leitner, Fabian Pablo Müller, Johannes Hämmerle, Stephan Koncz, Olga Polonsky, Adam Römer.

Nach oben